Blog-Kommentare-Runde mit dem zweiten Stammblog

Hallo lieber Leser! Sehr schade, dass ich dieses Blog noch einmal komplett neu aufsetzen musste. Leider blieb mir vor einigen Tagen nichts anderes übrig als es zu tun. So habe ich das Blog retten können und jetzt kann ich schon einmal die internen Seiten im Backend gut besuchen. Vorher ging das nicht, warum auch immer.

Hiermit möchte ich dich auf meine aktuelle Blog-Kommentare-Runde aus dem zweiten Stammblog unter diesem Link aufmerksam machen. Das Ganze war gezielt durchgeführt, weil ich an die Macht des Fremdkommentierens glaube und nach wie vor davon sehr überzeugt bin. Es hilft ungemein und zahlt sich früher oder später bei Rostockerblogger.de und anderen Stammblogs aus. Ich muss nur lange genug am Ball bleiben und die Sache möglichst regelmässig veranstalten, es eben durchziehen.

Das Kommentieren woanders bereichert meinen Blogger-Alltag und ich bekomme Themen zu sichten und zu lesen, welche ich nicht selbst behandele. Das ist sehr gut zum Weiterbilden und das auch noch gratis. Was will ich da noch mehr. Es ist eh so, dass ich mit einer Klappe zwei Fliegen schlage. Beim Kommentieren woanders entsteht der gegenseitige Austausch, ich vernetze mich gut und habe auch etwas davon. Mit anderen Worten kommt es zu einer Win-Win-Situation, die nicht so oft für Blogger gegeben ist.

Auch erhoffe ich mir durch das Fremdkommentieren etwas Gegenfeedback, falls es machbar wäre. So passiert es manchmal, dass die jeweiligen Blogger anderer Blogs auch mich besuchen kommen. Das wäre mir sehr lieb und es würde für noch mehr Vernetzungen sorgen. Diese Vernetzungen sind auch von langer Dauer, sodass du da kaum meckern kannst :)

Diese läuft oft auf Hochtouren und ich tue alles Mögliche, um aufzufallen und solche Blogposts besser unters Volk im Internet bringen zu können. Da reicht es einfach nicht aus, lediglich darüber gebloggt zu haben. Nein, es muss noch zusätzlich bekannt gemacht werden. Das gelingt mir nicht so schlecht und es sind auch Besucher über Linkverweise da, aber noch viel zu wenige. Da müssen noch weitere Hunderte von neuen Vernetzungen entstehen, eher ich regelmässig tägliche Besucher auf den gekürten Stammblogs habe. Mit diesen Stammblogs gehe ich eben auf solche Kommentierrunden und will die Blogs aufbauen.

Da werden noch etliche Monate vergehen, eher ich profitieren kann. Der Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Von daher dürfte es für mich so passen.

Heute las ich mehrwertige Themen und auch wegen der so wichtigen Suchmaschinenoptimierung. SEO für Blogs und Blogger will nicht etwa unterschätzt werden und spielt weiterhin eine gewichtige Rolle im Blogger-Alltag. Du willst mit deinem Content auch besser gefunden werden. Das kann nur gewährleistet werden, wenn du im Vorfeld einiges an SEO-Massnahmen durchführtest und viel dafür gemacht hast. SEO-Basics sich anzueignen, kann keinesfalls schaden und wird dein Blogger-Wissen etwas bereichern. Was willst du da noch mehr? :)

Heute war es einfach lesenswert und dieses wiederhole ich bei Zeiten. Vorher mache ich aber noch auf anderen Stammblogs solche Kommentierrunden und schaue mal, was ich dabei lernen bzw. mitnehmen kann.

Hier im GRAV-Blog habe ich erst einmal keine Disqus-Kommentare mehr, weil diese eh niemand nutzen wird. Daher keine Kommentare mehr, aber so die Inhalte konsumieren, kannst du gerne.

by Alexander Liebrecht